Chaotische 2. Halbzeit besiegelt erste Saisonniederlage der F1

Am heutigen Samstagvormittag war unsere F1 im Heimspiel gegen Novesia Neuss gefordert. Die Gäste aus Neuss stellten sich schon gleich zu Beginn des Spiels als eine echte Herausforderung dar. Mit fairer aber körperbetonter Spielweise und einer starken Offensivabteilung wurde unsere sonst so starke Abwehr immer wieder vor Rätsel gestellt. Die langen Abschläge des Neusser Torwarts brachten unsere Defensive ein ums andere Mal in Verlegenheit. In der Konsequenz sorgte dann auch ein langer Abschlag für die 1-0 Führung der Gäste. Quasi im Gegenzug gelang uns dann aus dem Getümmel heraus der nicht unverdiente Ausgleich. Schließlich hatten wir auch die ein oder andere Torchance zu diesem Zeitpunkt schon liegen lassen. Zwei Fehlgriffe des ansonsten sehr starken Gästetorwarts bescherten uns zur Halbzeitpause sogar eine glückliche 3-1 Führung.  

Da wir bereits aufgrund der vielen Chancen der Neusser Gäste nicht selten schon in Hälfte eins mit der Glücksgöttin Fortuna im Bunde waren, kam dem Trainer auf die glorreiche Idee, die Abwehrformation komplett umzukrempeln. Aus der Hoffnung so deutlich mehr Ruhe in unser Aufbauspiel zu bekommen begann die zweite Halbzeit für uns äußerst bitter.  Schon nach zwei Minuten konnte Novesia Neuss von 1-3 auf 3-3 Unentschieden stellen.  Die dadurch entstandene Unruhe und Unsicherheit breitete sich fortan während der zweiten Halbzeit auf unsere ganze Mannschaft aus.

So unterlagen wir am Ende deutlich und auch in der Höhe verdient mit 3-6. Das Spiel verloren haben aber nicht die Kinder. Diese Niederlage ist ohne Zweifel auf die falschen Umstellungen des Trainerteams zurückzuführen.  Wir haben uns also verzockt.  Auch das gehört beim Fußballspiel dazu und macht diese Sportart aus.

Kopf hoch, Mund abputzen und beim nächsten Mal wieder voll angreifen. Diese Niederlage bringt jedem Spieler und natürlich auch jedem Trainer wieder wertvolle Erfahrungen für die Zukunft. 
Wir freuen uns schon auf das nächste Spiel in Weißenberg. Dort treffen wir am 7. Oktober auf die wahrscheinlich stärkste F-Jugendmannschaft im Rhein Kreis Neuss. 

F1 mit überzeugendem Auftritt in Kaarst

Am heutigen Abend stand für unsere F1 das Nachholspiel bei der SG Kaarst auf dem Spielplan. Auf dem schlecht bespielbaren Naturrasen am Kaarster See trafen unsere Jungs auf den erwartet starken Gegner. Die Gastgeber beeindruckten immer wieder durch schöne Kombinationen und konsequentes Passspiel. Aber unsere Defensive hatte heute einfach einen absoluten Sahnetag “erwischt”. Aus einer bombensicheren Abwehr starten unsere Jungs immer wieder saubere Konter bis vor das Kaarster Tor. Das wir nach den ersten 20 Minuten nur mit 1-0 führten lag zum einen an der ein oder anderen Unkonzentriertheit unserer Stürmer und an dem sehr starken Torwart der Gastgebermannschaft.   Selbst für die 1-0 Pausenführung musste ein berechtigter Elfmeter herhalten. 

Auch in der zweiten Hälfte wurde unser Tor durch bemerkenswert konzentrierte und kompromisslose Abwehrarbeit konsequent verteidigt.  Die Kaarster blieben bei Ihrer Spielanlage mit vielen kurzen Pässen und spielten unseren Jungs somit weiter in die Karten. Mitte der 2. Halbzeit erhöhten wir nach schöner Hereingabe von der rechten Seite per Volleyabnahme auf 2-0 ehe kurz vor Schluss eine ähnliche Situation,wieder über die rechte Seite vorbereitet, das Ergebnis auf 3-0 für uns stellte. Der Ehrentreffer für den Gastgeber aus Kaarst quasi mit dem Schlusspfiff war ganz sicher hochverdient. 

Insgesamt boten beide Mannschaften Trainern und Zuschauern ein tolles Fußballspiel. Am Ende verließen wir den Platz mit einem 3-1 Auswärtssieg. Von der Spielanlage war uns die Mannschaft aus Kaarst durchaus überlegen aber mit der notwendigen Portion Cleverness und einer bärenstarken kämpferischen und läuferischen Leistung konnten wir diesen Gegner zum ersten Mal überhaupt besiegen. 

Was uns als Trainern ein besonders gutes Gefühl gibt: In der letzten Saison haben wir zuhause gegen Kaarst 0-3 verloren. Und das Spiel heute hätten wir vor Jahresfrist auch nicht gewonnen. Eine Entwicklung auf mehreren Ebenen ist unübersehbar. Bitte gerne weiter so. Auf Lorbeeren ausruhen ist ohnehin nicht! Am Samstag geht es um 11.30 Uhr gegen Novesia Neuss gleich weiter mit dem 3. Meisterschaftsspiel dieser Saison. 

DJK Gnadenthal- SG Roki

In der sechsten Minute fiel das 1:0 für Roki nach zwei Paraden vom Gnadenthaler Keeper durch einen Abstauber. Dann in der 22. Minute konnten die Gastgeber ausgleichen. In der Letzten Minute (25.Minute) der ersten Halbzeit, konnten die Gäste dank einer schön heraus gespielten Kombination 2:1 führend in die Pause gehen. Halbzeitstand 1:2.

Die zweite Halbzeit begann mit einem ansatzlosen Schuss aus der Drehung, der in Minute 27 im Rommerskirchener Tor zappelte. Die Gäste hatten nun mehrere Chancen, aber keine glückte zur erneuten Führung. Nach einer gespielten halben Stunde machte Gnadentahl nun das 3:2. Roki vergab in Minute 32 einen Elfmeter. Zwei Minuten später kam der Ball ein viertes mal ins Tor der Gäste nach einer Ecke. Roki vergab viele vom gegnerischen Torwart parierte Großchancen, doch in Minute 43 kam der Ball schön heraus gespielt ins Tor und durch Kurzpassspiel danach noch ein wichtiges mal zum Endstand 4:4.

 

Theodor E-2

F1 startet erfolgreich in die neue Saison

Aufgrund eines besonders in der zweiten Halbzeit überzeugenden Auftritts, gelang der neuen F1 ein erfolgreicher Auftakt in die neue Spielzeit. War man bereits in den ersten 20 Minuten dem Gast aus Vorst deutlich überlegen, so ließ man auf dem Weg zum gegnerischen Tor durch unkonzentrierte und überhastete Aktionen eindeutig zu viele Torchancen aus.  Das man mit einer 3-0 Führung in die Halbzeitpause ging, hatte man primär der guten Qualität der Fernschüsse zu verdanken. Nach der Pause zeigte die Mannschaft dann, dass sie auch in der Lage ist den Ball ordentlich laufen zu lassen und dabei auch die sich bietenden Torchancen zu nutzen.

Am Ende kassierte der Gast aus Vorst eine deutliche 0-8 Niederlage. Speziell in der 2. Halbzeit war in vielen Situationen eine Spielanlage erkennbar und so fielen nicht nur deutlich mehr Tore als im ersten Durchgang sondern die Tore wurden zum Teil auch sehr schön herausgespielt.

Am nächsten Wochenende ist spielfrei bevor es dann am Donnerstag, den 21. September zum Auswärtsspiel nach Kaarst geht. Da wartet dann mit der F1 der SG Kaarst ein ganz anderer Gegner auf unsere Jungs. Kaarst wird uns alles abverlangen. Vielleicht glückt uns dann ja auch eine Revanche zur 0-3 Niederlage aus der Vorsaison. Die Freude auf das erste Auswärtsspiel der Saison ist jedenfalls schon sehr groß. 

SG Roki – SV Rosellen: Erstes Spiel als E-2

Die ersten fünf Minuten organisierten die Gäste und konnten schließlich durch ein glückliches Tor das 0:1 erzielen. Dann kam der Gastgeber und konnte durch ein ähnliches Tor das 1:1 schießen. Nach einer Ecke kam dann nach einem abgefälschten Schuss der Ball ins Tor von Roki. Danach erzielten die Gäste noch zwei, von SG-Seite aus gesehen, ärgerliche Tore. Halbzeitstand 1:4.

Nach Wiederbeginn konnten die Gastgeber von außen einen Ball unter die Latte knallen. Schließlich kam der Ball ein fünftes mal ins Roki-Tor. Ein sechstes mal ging der Ball nach einem Konter ins Tor. Als die Gastgeber eine Ecke hatten, konnten sie dies zu einem schönen Kopfballtor nutzen. Sie hatten noch weitere Chancen und eine zappelte im Tornetz. Am Ende gab es noch ein Tor für Roki, aber das reichte nicht für ein Unentschieden. Endstand 5:6.

Theodor (E-2 Roki)