Aufgeben ist keine Option – F2 besiegt nach Rückstand zur Halbzeit auch die SG Delhoven/Straberg

Nach dem furiosen Unentschieden in Hemmerden vor Wochenfrist, empfing unsere F2 am heutigen Samstag die Mannschaft der Spielgemeinschaft Delhoven/Straberg.  Und wieder sollten die vielen Zuschauer ein besonderes Spiel zu sehen bekommen.  Spiele unserer F2 zu verfolgen heißt aktuell Spektakel erleben.  Schon zu Beginn der Partie war erkennbar, dass unsere Jungs den Gästen aus Delhoven/Straberg spielerisch überlegen waren. Immer wieder wurde der freie Mitspieler gesucht. Immer wieder suchte das Team über teilweise schöne Kombinationen den Weg nach vorne. Aber auch wie so oft in den letzten Wochen, fehlte vor dem gegnerischen Tor nicht selten die letzte Konzentration.  Und so muss sich natürlich auch unsere F2 alten Fußballregeln beugen. Vorne die Torchancen nicht genutzt und dann schlägt es aus heiterem Himmel hinten ein.  So geschehen gleich zweimal im ersten Durchgang. Pausenstand: 0-2.

Beide Gegentore fallen durch unkonzentrierte Aktionen beim Spielaufbau. Beide Tore waren für unseren Torwart nicht zu verhindern.  Dennoch ist das Passspiel aus der eigenen Defensive der richtige Weg.  Rückschläge sind bei dieser Spielweise bewusst einkalkuliert.

In der Halbzeitpause wurde viel gesprochen. Die Erinnerungen aus der Vorwoche, wo uns mit dem letzten Torschuss der 3-3 Ausgleichstreffer gelang wurden ins Gedächtnis der Spieler gerufen. Dazu 1-2 Umstellungen auf wichtigen Positionen und der Sturmlauf auf das Tor der Gäste konnte beginnen. Auf Dauer konnte das Team aus den beiden Walddörfern dem Druck unserer F2 nicht mehr standhalten. 1-2, 2-2, 3-2 und 4-2. Tore aus dem Gewühl, ein Tor direkt nach einer Ecke und zwei Fernschüsse sorgten bis kurz vor Ende der Partie für einen verdienten 4-2 Zwischenstand. In der letzten Spielminute sollten den Gästen noch der 4-3 Anschlusstreffer gelingen. Doch kurz darauf erfolgte der Abpfiff. Wieder sind die Jungs zurückgekommen. Wieder hat man sich mit Mut, Leidenschaft und Moral zurück ins Spiel gekämpft. Und dazu gab es auch die ein oder andere schöne Kombination zu sehen.

Trainer und Eltern bedanken sich für ein weiteres tolles Spiel bei der F2. Gerne weiter so – nächste Woche dann vielleicht auch in Kapellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.