Kategorie-Archiv: F-Jugend(F-1)

F1 kassiert unnötige 3-5 Niederlage in Weißenberg

Im vierten Saisonspiel gab unsere F1 am gestrigen Samstagmittag in Neuss-Weißenberg ihre Visitenkarte ab.  In einer überlegen geführten Halbzeit kamen wir durch schnell ausgeführte Aktionen und weite Abschläge unseres Torwarts zu einer verdienten 3-2 Halbzeitführung. Durch eine sehr offensive Aufstellung der Gastgeber waren wir oft gezwungen, den Ball kompromisslos aus unserer Hälfte zu befördern.  Diese Bälle nahm unser vorderster Stürmer ebenso dankbar wie clever auf und markierte einen beeindruckenden Hattrick innerhalb der ersten 20 Minuten.  Die Weißenberger Abwehr geriet immer wieder in Verlegenheit. Aber durch das offensive System erhielt auch unser Gegner in der ersten Halbzeit einige Einschussmöglichkeiten. Den 1-2 Anschlusstreffer hatte der Gastgeber einem abgefälschten Fernschuss zu verdanken. Kurz nachdem wir den 2-Tore Abstand wieder hergestellt hatten, gelang Weißenberg mit einer schönen Kombination und einer sehenswerten Direktabnahme ins lange Ecke wieder der Anschlusstreffer.

In der 2. Halbzeit änderte Weißenberg das System und baute sein Spiel über eine verstärkte Defensive auf. So kamen wir in der 2. Halbzeit nur noch selten zu Torgelegenheiten. Bis Mitte der 2. Hälfte plätscherte das Spiel so vor sich hin, bis ein Flatterball des Weißenberger Mittelstürmers für den zu diesem Zeitpunkt durchaus schmeichelhaften 3-3 Ausgleich sorgte. Nach diesem Treffer verloren wir ein wenig die Konzentration und so sorgte ein atemraubender Fehlpass in unserem Aufbauspiel  kurz nach dem Ausgleich dafür, dass wir sogar mit 3-4 in Rückstand gerieten. 

In den letzten Spielminuten warfen wir alles nach vorne. Ein sehenswerter Fernschuss aus dem Mittelfeld fand leider nicht den Weg ins Weißenberger Tor und so gab es kurz vor Spielende bei einer Ecke für uns die letzte Hoffnung auf ein leistungsgerechtes 4-4 Unentschieden. Wir lösten unsere Abwehr komplett auf und wollten den Ausgleich erzwingen.  Prompt wurde der Ball aus der Gefahrenzone befördert und gleich drei Weißenberger Spieler liefen einen 3-1 Konter auf unser Tor. So fand dann auch der mehr oder weniger letzte Schuss des Spiels den Weg in unser Tor und wir mussten mit einer 3-5 Auswärtsniederlage die Heimreise nach Rommerskirchen antreten.  Wenn man sich die Aktionen, die letztendlich zu den drei Gegentoren im 2. Durchgang führten nochmal vor Augen führt, so kann man nur zu dem Entschluss kommen, dass diese Niederlage ganz sicher unnötig war. Der Gastgeber aus Weißenberg gewann ein gutes F-Jugendspiel.

Bevor wir nächste Woche in die Herbstferienpause gehen, steht am kommenden Samstag um 11.00 Uhr noch ein Freundschaftsspiel zuhause gegen den BV Wevelinghoven auf dem Programm.  Am 7. November geht es dann in einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen die Mannschaft des SC Kapellen weiter in der offiziellen Spielrunde.

Chaotische 2. Halbzeit besiegelt erste Saisonniederlage der F1

Am heutigen Samstagvormittag war unsere F1 im Heimspiel gegen Novesia Neuss gefordert. Die Gäste aus Neuss stellten sich schon gleich zu Beginn des Spiels als eine echte Herausforderung dar. Mit fairer aber körperbetonter Spielweise und einer starken Offensivabteilung wurde unsere sonst so starke Abwehr immer wieder vor Rätsel gestellt. Die langen Abschläge des Neusser Torwarts brachten unsere Defensive ein ums andere Mal in Verlegenheit. In der Konsequenz sorgte dann auch ein langer Abschlag für die 1-0 Führung der Gäste. Quasi im Gegenzug gelang uns dann aus dem Getümmel heraus der nicht unverdiente Ausgleich. Schließlich hatten wir auch die ein oder andere Torchance zu diesem Zeitpunkt schon liegen lassen. Zwei Fehlgriffe des ansonsten sehr starken Gästetorwarts bescherten uns zur Halbzeitpause sogar eine glückliche 3-1 Führung.  

Da wir bereits aufgrund der vielen Chancen der Neusser Gäste nicht selten schon in Hälfte eins mit der Glücksgöttin Fortuna im Bunde waren, kam dem Trainer auf die glorreiche Idee, die Abwehrformation komplett umzukrempeln. Aus der Hoffnung so deutlich mehr Ruhe in unser Aufbauspiel zu bekommen begann die zweite Halbzeit für uns äußerst bitter.  Schon nach zwei Minuten konnte Novesia Neuss von 1-3 auf 3-3 Unentschieden stellen.  Die dadurch entstandene Unruhe und Unsicherheit breitete sich fortan während der zweiten Halbzeit auf unsere ganze Mannschaft aus.

So unterlagen wir am Ende deutlich und auch in der Höhe verdient mit 3-6. Das Spiel verloren haben aber nicht die Kinder. Diese Niederlage ist ohne Zweifel auf die falschen Umstellungen des Trainerteams zurückzuführen.  Wir haben uns also verzockt.  Auch das gehört beim Fußballspiel dazu und macht diese Sportart aus.

Kopf hoch, Mund abputzen und beim nächsten Mal wieder voll angreifen. Diese Niederlage bringt jedem Spieler und natürlich auch jedem Trainer wieder wertvolle Erfahrungen für die Zukunft. 
Wir freuen uns schon auf das nächste Spiel in Weißenberg. Dort treffen wir am 7. Oktober auf die wahrscheinlich stärkste F-Jugendmannschaft im Rhein Kreis Neuss. 

F1 mit überzeugendem Auftritt in Kaarst

Am heutigen Abend stand für unsere F1 das Nachholspiel bei der SG Kaarst auf dem Spielplan. Auf dem schlecht bespielbaren Naturrasen am Kaarster See trafen unsere Jungs auf den erwartet starken Gegner. Die Gastgeber beeindruckten immer wieder durch schöne Kombinationen und konsequentes Passspiel. Aber unsere Defensive hatte heute einfach einen absoluten Sahnetag “erwischt”. Aus einer bombensicheren Abwehr starten unsere Jungs immer wieder saubere Konter bis vor das Kaarster Tor. Das wir nach den ersten 20 Minuten nur mit 1-0 führten lag zum einen an der ein oder anderen Unkonzentriertheit unserer Stürmer und an dem sehr starken Torwart der Gastgebermannschaft.   Selbst für die 1-0 Pausenführung musste ein berechtigter Elfmeter herhalten. 

Auch in der zweiten Hälfte wurde unser Tor durch bemerkenswert konzentrierte und kompromisslose Abwehrarbeit konsequent verteidigt.  Die Kaarster blieben bei Ihrer Spielanlage mit vielen kurzen Pässen und spielten unseren Jungs somit weiter in die Karten. Mitte der 2. Halbzeit erhöhten wir nach schöner Hereingabe von der rechten Seite per Volleyabnahme auf 2-0 ehe kurz vor Schluss eine ähnliche Situation,wieder über die rechte Seite vorbereitet, das Ergebnis auf 3-0 für uns stellte. Der Ehrentreffer für den Gastgeber aus Kaarst quasi mit dem Schlusspfiff war ganz sicher hochverdient. 

Insgesamt boten beide Mannschaften Trainern und Zuschauern ein tolles Fußballspiel. Am Ende verließen wir den Platz mit einem 3-1 Auswärtssieg. Von der Spielanlage war uns die Mannschaft aus Kaarst durchaus überlegen aber mit der notwendigen Portion Cleverness und einer bärenstarken kämpferischen und läuferischen Leistung konnten wir diesen Gegner zum ersten Mal überhaupt besiegen. 

Was uns als Trainern ein besonders gutes Gefühl gibt: In der letzten Saison haben wir zuhause gegen Kaarst 0-3 verloren. Und das Spiel heute hätten wir vor Jahresfrist auch nicht gewonnen. Eine Entwicklung auf mehreren Ebenen ist unübersehbar. Bitte gerne weiter so. Auf Lorbeeren ausruhen ist ohnehin nicht! Am Samstag geht es um 11.30 Uhr gegen Novesia Neuss gleich weiter mit dem 3. Meisterschaftsspiel dieser Saison. 

F-1 DJK Hoisten – SG Roki

Die SG kombinierte direkt zu Beginn eine Chance, die aber das Ergebnis nicht änderte. Nach einem guten Pass konnte man schon in Minute 4 über mangelnde Chancenverwertung der Gäste reden. Doch eine Minute später konnte DJK ihr können zeigen und den Ball das Netz berühren lassen (1:0). Man sah mutigere Gastgeber die eine Minute später wieder eine Chance herausspielten, danach aber ihre Gegner bei einer zusehen konnten. Dann war wieder Hoisten dran und darauffolgend der Pausenpfiff.

Das erste was man ein paar Sekunden nach Wiederanpfiff sah, waren jubelnde Gäste. Schließlich gab’s 7 Minuten später eine Chance der Heimmanschaft zu schauen, kurz danach eine von Roki, dann die nächste misslungene. Nun scheiterten DJK-Spieler an der Defensive und noch ein mal als schlechte Generalprobe für’s 3:1. Die Gäste hofften nach einer weiteren Gelegenheit den Anschlusstreffer zu erzielen, doch am Ende konnten sie nur eine höhere Niederlage verhindern.   

Theodor

Heimsieg der F-1 SG Roki – SV Delrath

Anstoß Delrath und nur zehn Sekunden später Führungstreffer für die SG. Als die Gäste 20 Sekunden nach Anpfiff wieder anstießen, ging das Spiel richtig mit Kombinationen und Chancen los. Eine wurde von der Heimmanschafft versenkt und bejubelt. Doch die Gäste netzten bei nächster großer Gelegenheit zum Anschlusstreffer ein. Dies gab dem SV Mut und sie legten offensiv zu, doch der Gastgeber wehrte ab und konnte erfolgreich kontern. Der Halbzeitstand damit 3:1.

Delrath gab dennoch nicht auf: Kurz nach Wiederanpfiff gelang ihnen das 2:3. Danach hatte die Defensive der Gastgeber hart zu arbeiten und das bedeutete viele Abschläge und der eine endete mit jubelnden Gästen. Trotz kurzem Schock fand Roki schnell ins Spiel und auch fast so schnell das gegnerische Tor. Doch ein 4:3 ist sehr knapp und deshalb arbeiteten die Gastgeber weiter, bis hin zum 5:3 Endstand.         

Theodor

F-1 SG Frimmersdorf – SG Roki

Die beiden Teams brauchten wenig Zeit, um in das Spiel hinein zu kommen. Es entwickelten sich viele gute Kombinationen und daraus entstanden Chancen. Trotzdem gab `s die erste beglückte Gelegenheit erst in Minute 15, wo die Gäste den Ball ins Netz beförderten und noch bis zum Pausenpfiff  die Führung  bejubelten.      
Nach Wiederbeginn musste die Truppe aus Roki an dem vor der Halbzeit noch nicht entstandenen Abwehrmangel leiden. Dies war der Grund des darauffolgenden Ausgleichs, kurz danach das 2:1und am Ende der Gala noch das 3:1. Dann sorgte die Offensive der Gäste für den Anschlusstreffer. Doch dann war das Ergebnis eine Minute später 4:2, sechs Minuten später 5:2. Am Ende erzielte der SG Roki noch das 5:3 und Frimmersdorf  bleibt seit Anfang der Saison ungeschlagen.

Theodor

F-1 SV Germania Grefrath – SG Roki: unentschieden

Für den SG Roki das fünfte Spiel in der Saison und das erste Spiel auf Asche, lief von Beginn an ein wenig negativ. Die Gastgeber fanden durch viele gute Kombinationen gute Chancen und kickten schließlich den Ball hinter die Linie. Danach gab`s hin und wieder mal  den SG Roki zu sehen, doch der SV Germania Grefrath behielt bis zu Pausenpfiff die Übermacht und das 1:0 war das verdiente Halbzeitergebnis in Grefrath.
Die ersten Minuten in Halbzeit zwei gingen hin und her. Und es gab auch eine Szene im Strafraum der Gäste, die mit dem 2:0 endete. Doch das Gegentor machte den Gästen Mut, und der SG Roki dominierte das Spiel. Es entstanden auch viele gute Kombinationen, und siehe da, die eine glückte nach einem perfekten Distanzschuss. Keine Minute nach Anstoß, kam der Ball in die Spitze und darauffolgend unter die Latte der verärgerten Gastgeber. In der Schlussphase sah man oft die Gäste und nur manchmal die Heimmannschaft.

Theodor (F-1)

F-1: FC Zons – SG Roki

Die beiden Mannschaften fanden recht schnell ins Spiel und in der 4. Minute rollte der Ball auch schon ins Zonser Tor. Zwei Minuten später hätte sogar die Möglichkeit bestanden, das Spiel auf 2:0 zu erhöhen. In der 12. Minute konnten die Gäste dann auch zum zweiten Mal glänzen. Vier Minuten später verpasste man allerdings eine Gelegenheit. Nach noch einer Gelegenheit, die aber vom Keeper gehalten wurde, konnten die Gastgeber den Ball hinter die Linie schaffen. Es war aber noch nicht zu Ende! Der FC brachte den Ball zum Ärger der Gäste noch mal ins Netz! (Kuddelmuddeltor ).
Vier Minuten nach Wiederbeginn ließen sich die Gäste das 3:2 (Eigentor) und 4:2 (Supertor 5. Minute)  einschenken. Die Gegentore waren sozusagen ein Weckruf für den SG denn, 7. Minute Kopfball an die Latte nach einer Ecke, dann gab es einen misslungenen Freistoß in der 8. Minute, schließlich rollte der Ball zwei Minuten später neben das Tor und der Zonser Keeper hatte Abstoß. In der 12. Minute konnten die Gäste eine super Chance nicht nutzen, in der 14. Minute gelang es auch noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Gastgeber zitterten bis zum Schluss durch und gewannen das Spiel mit 4:3.

Theodor (F-1)

Heimspiel der F-1 gegen VDS Nievenheim

Bei regnerischem, kaltem Wetter begann das Spiel mit einer schnellen Torchance der Gastgeber. Auch die nächste Chance konnte der SG Roki nicht nutzen und kassierte dann sogar ein unglückliches Gegentor nach einer riskanten Rückgabe in der Abwehr. Die Heimmannschaft kontrollierte das Spiel in der ersten Hälfte weitgehend und kam vor der Pause noch zum Ausgleich.

In der zweiten Hälfte kam der SG Roki mit einer anderen Mannschaft auf den Platz, die etliche Großchancen hatte, die sie zunächst nicht nutzen konnten. Mehrere Schüsse aus nächster Nähe gingen vorbei oder direkt auf den Torwart. Schließlich gelang den Gastgebern das erhoffte (und nach Chanen verdiente) 2:1. Nach einem langen Abschlag konnte Nievenheim aber ausgleichen und das Spiel spannend halten. Ein abgefälschter Schuss brachte der Heimmanschaft dann aber den Sieg (3:2).

Theo (F-1 Roki)

11:0 Auswärtssieg für die F-1!

VSF-Vorst – SG-Roki am 11.03.17
Die beiden aufeinandertreffenden Manschaften benötigten eine Weile, bis sie ins Spiel fanden. Es begann mit einer gut herausgespielten Kombination der Gäste und kurz danach fiel auch das 1 : 0 für den SG-Roki. Das 1 : 0 gab den Gästen Mut und es folgte das  2 : 0, das 3 : 0 (Distanzschuss ), das 4 : 0 und kurz vor dem Pausenpfiff vollbrachten sie noch das 5 : 0.
Nach Wiederbeginn kam der Gastgeber zurück als stünde es noch 0: 0. Sie versuchten das Spiel aufzubauen, doch dabei waren sie etwas zu langsam gegen die mit 5 : 0 führenden Gäste, die direkt nach 30 Sekunden Wiederbeginn das 6 : 0 einnetzten. Daraufhin folgte das 7 : 0, das 8 : 0 (Lattenknallerabstauber ), das 9 : 0, das 10 : 0 (ein Gewusel) und zum Abschluss noch mal das 11 : 0.
Trotz hoher Niederlage spielten die Gastgeber fair und waren gute Verlierer.

Theodor (F-1)