F-1 SG Frimmersdorf – SG Roki

Die beiden Teams brauchten wenig Zeit, um in das Spiel hinein zu kommen. Es entwickelten sich viele gute Kombinationen und daraus entstanden Chancen. Trotzdem gab `s die erste beglückte Gelegenheit erst in Minute 15, wo die Gäste den Ball ins Netz beförderten und noch bis zum Pausenpfiff  die Führung  bejubelten.      
Nach Wiederbeginn musste die Truppe aus Roki an dem vor der Halbzeit noch nicht entstandenen Abwehrmangel leiden. Dies war der Grund des darauffolgenden Ausgleichs, kurz danach das 2:1und am Ende der Gala noch das 3:1. Dann sorgte die Offensive der Gäste für den Anschlusstreffer. Doch dann war das Ergebnis eine Minute später 4:2, sechs Minuten später 5:2. Am Ende erzielte der SG Roki noch das 5:3 und Frimmersdorf  bleibt seit Anfang der Saison ungeschlagen.

Theodor

F2 legt gegen Frimmersdorf-Neurath nach

Wenn nach einem Spiel Kinder, Eltern und Trainier mit der Sonne um die Wette strahlen, könnte das unter Umständen auf eine gute Leistung der Mannschaft zurückzuführen sein. So war es zumindest am heutigen Samstagmittag. Die Gäste aus Frimmersdorf-Neurath waren unserer F2 in allen Belangen unterlegen.  Bemerkenswert war die nach jedem Anstoß praktizierte Spieleröffnung der Gäste. Immer wurde der Ball vom Mittelkreis auf den gleichen Spieler zurückgepasst und der durfte dann mit seinem, zugegebenermaßen sehr harten Schuss aus ca. 30 Metern auf unser Tor schießen.  Unsere Jungs versuchten hingegen von Anfang an den Mitspieler zu suchen und über die ein oder andere gelungene Kombination den Weg vor das gegnerische Tor zu suchen. Bereits nach 5 Minuten war der Bann gebrochen. Durch eine Willensleistung gelang uns der 1-0 Führungstreffer. In die Halbzeitpause ging es dann mit einem verdienten 3-0. Gleich nach dem Anpfiff erzielten wir durch einen platzierten Fernschuss das 4-0. Nach dem 5-0 gelang den Gästen durch einen satten Distanzschuss der Ehrentreffer ehe wir kurz vor dem Ende der Partie den alten 5 Tore Abstand wieder herstellen konnten.

Eine mutige und geschlossene Mannschaftsleistung sorgte wie schon im Spiel in Weißenberg in der letzten Woche für den Sieg.

Dazu kommen langsam aber sicher auch die spielerischen Elemente, sodass wir ohne Zweifel auf dem richtigen Weg sind.
Nach einem schwierigen und mühsamen Start in die Rückrunde sind die Jungs nun wieder obenauf und hoffen auch nächste Woche in Hemmerden wieder mit der Sonne um die Wette strahlen zu können. 

F2 gelingt Revanche in Weißenberg

Am Freitagabend musste unsere F2 bei der SVG Weißenberg antreten. Bereits in der Hinrunde waren beide Mannschaften aufeinander getroffen. Im Oktober behielten die Weißenberger noch mit 4-2 die Oberhand. Doch im “Rückspiel” waren wir die  bessere Mannschaft und entführten mit einem verdienten 2-1 Auswärtssieg 3 Punkte aus dem Neusser Norden. Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen wobei wir bereits in diesem Durchgang mehr und vor allen Dingen bessere Torchancen als die Neusser hatten.

Dennoch gelang dem Gastgeber 5 Minuten vor dem Pausenpfiff, unterstützt durch eine kleine Unachtsamkeit in unserer Abwehr der 1-0 Führungstreffer.  Mit Hilfe einer ruhigen und sachlichen Halbzeitansprache inkl. der ein oder anderen Umstellung war schon zu Beginn der 2. Halbzeit erkennbar, dass es für unsere Jungs nur noch eine Richtung gab. Bis auf zwei Fernschüsse von denen einer an den rechten Pfosten unseres Tores klatschte war von den Weißenbergern nichts mehr zu sehen. Immer wieder rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gastgeber. Durch zwei wuchtige und sehr platzierte Fernschüsse, jeweils ins linke Eck belohnten sich unsere Jungs für eine mutige und sehr leidenschaftliche Vorstellung. Aufgrund der vielen Torchancen hätten wir noch 1-2 Tore mehr erzielen können. Aber diese haben sich die Jungs ja vielleicht für das nächste Heimspiel kommenden Samstag gegen die F-Jugend von Frimmersdorf-Neurath aufgehoben.  😉

 

Aktuelle News

Hallo zusammen,

mit Freude können wir  neue offizielle Mitstreiter und Verantwortlichkeiten für die SG Rommerskirchen vorstellen. 

In der angehängten Neuen Struktur könnt ihr genau sehen, wie wir uns aktuell und für die Zukunft aufstellen werden.

Für die sportliche Leitung konnten wir für unseren Verein mit Oliver Lehrbach (Trainer 1. Mannschaft), Dirk Drechsler, Andreas Müller (Spieler der 1. Mannschaft) drei Fachleute in Sachen Fußball gewinnen, dazu mit Thomas Stube einen Berater mit breitem Netzwerk für die drei Hauptverantwortlichen in Sachen sportlicher Leitung.

In Medien und Sponsoring wird federführend Ilario Ulanio und Dirk Drechsler für unseren Verein unterwegs sein, hierbei werden sie  unterstützt von Wilhelm Cremer und Thomas Stube.

Dirk Drechsler und Ilario, werden auch in sehr enger Zusammenarbeit mit der Firma Sneakerprofi (örtliches Online Sportunternehmen mit Bandenwerbung bei uns), für jegliche Ausrüstung im Verein Ansprechpartner sein. Bitte kontaktiert die Beiden wenn es um Ausrüstung geht. (Ob Einzelstücke oder für Eure Mannschaften hier gibt es lohnenswerte Angebote und Spitzenpreise von führenden Marken).

Außerdem konnten wir Vertreter der “Alten Herren”, Damen und einen erweiterten Beirat für unseren Verein gewinnen.

Alle “Neuen” werden regelmäßig mit dem Hauptvorstand zusammen kommen um alle Aktivitäten mit uns abzustimmen.

Wir sind sehr froh, dass die zusätzlichen Ehrenamtler auf uns zugekommen sind und Ihre Hilfe und Engagement angeboten haben.

 

Vielen Dank an alle Mitwirkende

 

Karl-Heinz Wandke

1. Vorsitzender

F-1 SV Germania Grefrath – SG Roki: unentschieden

Für den SG Roki das fünfte Spiel in der Saison und das erste Spiel auf Asche, lief von Beginn an ein wenig negativ. Die Gastgeber fanden durch viele gute Kombinationen gute Chancen und kickten schließlich den Ball hinter die Linie. Danach gab`s hin und wieder mal  den SG Roki zu sehen, doch der SV Germania Grefrath behielt bis zu Pausenpfiff die Übermacht und das 1:0 war das verdiente Halbzeitergebnis in Grefrath.
Die ersten Minuten in Halbzeit zwei gingen hin und her. Und es gab auch eine Szene im Strafraum der Gäste, die mit dem 2:0 endete. Doch das Gegentor machte den Gästen Mut, und der SG Roki dominierte das Spiel. Es entstanden auch viele gute Kombinationen, und siehe da, die eine glückte nach einem perfekten Distanzschuss. Keine Minute nach Anstoß, kam der Ball in die Spitze und darauffolgend unter die Latte der verärgerten Gastgeber. In der Schlussphase sah man oft die Gäste und nur manchmal die Heimmannschaft.

Theodor (F-1)

F2 gewinnt 3-2 gegen SV Rosellen

Einer Bitte der Mannschaft aus Rosellen nachkommend, wurde das 4. Meisterschaftsspiel der Rückrunde bereits am gestrigen Freitagabend ausgetragen. Nach einem sehr durchwachsenen Heimspiel letzten Samstag gegen die SG Kaarst (0-3), starteten wir gestern Abend mit sehr viel Schwung und schönen Kombinationen in das vierte Rückrundenspiel. In den ersten 10 Minuten war die Mannschaft kaum wiederzuerkennen. Der Ball lief teilweise beeindruckend durch die eigenen Reihen und wie so oft in den letzten Woche fehlte uns einfach nur ein eiskalter Vollstrecker. Selbst eine 110%ige Torchance konnten wir Mitte der ersten Halbzeit nicht zur Führung nutzen. So fiel das zu diesem Zeitpunkt hochverdiente 1-0 erst in der 15. Minute. Kurz darauf aber erzielten die Gäste bei einer ihrer wenigen Offensivaktionen durch einen zugegebenermaßen sehr schönen Sololauf den schmeichelhaften Ausgleichstreffer. Um so schöner, dass wir quasi im Gegenzug durch eine Direktabnahme nach einer Ecke wieder in Führung gehen konnten. Eine tolle Moral. Nach der Pause fand die Partie wieder überwiegend in der Hälfte der Gäste aus Rosellen statt. So fiel wenig überraschend in der 30. Minute mit dem 3-1 nach toller Einzelleistung die Vorentscheidung zu unseren Gunsten. Der 2-3 Anschlusstreffer für Rosellen kurz vor dem Abpfiff war nur noch Ergebniskosmetik.

Wir Trainer haben auf dem Platz eine echte Einheit gesehen. Zweikämpfe wurden mutig angenommen, Leidenschaft und Einsatzwille waren bemerkenswert und auch die spielerischen Elemente kamen dieses Mal nicht zu kurz. Die einhellige Meinung nach dem Spiel: So kann es gerne weitergehen. Das Team hat wieder mal gezeigt was möglich ist, wenn man als geschlossene Einheit auftritt. Bitte weiter so.  🙂

F-1: FC Zons – SG Roki

Die beiden Mannschaften fanden recht schnell ins Spiel und in der 4. Minute rollte der Ball auch schon ins Zonser Tor. Zwei Minuten später hätte sogar die Möglichkeit bestanden, das Spiel auf 2:0 zu erhöhen. In der 12. Minute konnten die Gäste dann auch zum zweiten Mal glänzen. Vier Minuten später verpasste man allerdings eine Gelegenheit. Nach noch einer Gelegenheit, die aber vom Keeper gehalten wurde, konnten die Gastgeber den Ball hinter die Linie schaffen. Es war aber noch nicht zu Ende! Der FC brachte den Ball zum Ärger der Gäste noch mal ins Netz! (Kuddelmuddeltor ).
Vier Minuten nach Wiederbeginn ließen sich die Gäste das 3:2 (Eigentor) und 4:2 (Supertor 5. Minute)  einschenken. Die Gegentore waren sozusagen ein Weckruf für den SG denn, 7. Minute Kopfball an die Latte nach einer Ecke, dann gab es einen misslungenen Freistoß in der 8. Minute, schließlich rollte der Ball zwei Minuten später neben das Tor und der Zonser Keeper hatte Abstoß. In der 12. Minute konnten die Gäste eine super Chance nicht nutzen, in der 14. Minute gelang es auch noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Gastgeber zitterten bis zum Schluss durch und gewannen das Spiel mit 4:3.

Theodor (F-1)

D2 unterliegt im dritten Pflichtspiel der SVG Neuss-Weissenberg 1910

Hallo Fußballfreunde,

nachdem wir am letzten Spieltag den Ascheplatz des BV Wevelinghoven genießen konnten, durften wir an diesem Samstag wieder zuhause auf unserem geliebten Kunstrasenplatz ran.

Tatsächlich ging es auf unserem Sportplatz am Nettesheimer Weg heute wie auf einem Taubenschlag zu. Um 12:30 Uhr waren die Jungs der D2 an der Reihe und begrüßten den weitgereisten Gegner der SVG Neuss-Weissenberg. Vor dem Anpfiff wurde von beiden Mannschaften das von den Profis bekannte Begrüßungsscenario des Spalierstehens und Aneinandervorbeilaufens zelebriert. Der, wie immer, umsichtige Schiedsrichter Erich und die beiden Trainer waren sichtlich beeindruckt und reihten sich munter ein.

Unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft wurde dankenswerterweise verstärkt durch Leonhard und Yannick.

In den ersten Minuten war die Partie ausgeglichen. Gegen Mitte der ersten Halbzeit nahm Weissenberg das Heft in die Hand und konnte auf 3:0 davonziehen. Der zu Beginn lediglich leichte Nieselregen wurde stärker und setzte beiden Mannschaften zu. Unsere Jungs kämpften tapfer und konnten den Spielstand bis zur Halbzeitpause halten.

Nach der Pause gelangen unserem Gegner vier Treffer innerhalb kürzester Zeit, so dass das Spiel endgültig entschieden war. Dennoch hielten unsere Jungs tapfer dagegen und fuhren gerade in der Schlussviertelstunde einige Konter, die gut herausgespielt und mit Torschüssen auch zu Ende gespielt wurden.

Das Spiel ging letztendlich mit 10:0 an die Sportsfreunde aus Weissenberg. Unsere Jungs können schon wieder lachen und freuen sich auf das bevorstehende Indoortraining in der nächsten Woche.

Markus
Fußballpapa

Heimspiel der F-1 gegen VDS Nievenheim

Bei regnerischem, kaltem Wetter begann das Spiel mit einer schnellen Torchance der Gastgeber. Auch die nächste Chance konnte der SG Roki nicht nutzen und kassierte dann sogar ein unglückliches Gegentor nach einer riskanten Rückgabe in der Abwehr. Die Heimmannschaft kontrollierte das Spiel in der ersten Hälfte weitgehend und kam vor der Pause noch zum Ausgleich.

In der zweiten Hälfte kam der SG Roki mit einer anderen Mannschaft auf den Platz, die etliche Großchancen hatte, die sie zunächst nicht nutzen konnten. Mehrere Schüsse aus nächster Nähe gingen vorbei oder direkt auf den Torwart. Schließlich gelang den Gastgebern das erhoffte (und nach Chanen verdiente) 2:1. Nach einem langen Abschlag konnte Nievenheim aber ausgleichen und das Spiel spannend halten. Ein abgefälschter Schuss brachte der Heimmanschaft dann aber den Sieg (3:2).

Theo (F-1 Roki)

11:0 Auswärtssieg für die F-1!

VSF-Vorst – SG-Roki am 11.03.17
Die beiden aufeinandertreffenden Manschaften benötigten eine Weile, bis sie ins Spiel fanden. Es begann mit einer gut herausgespielten Kombination der Gäste und kurz danach fiel auch das 1 : 0 für den SG-Roki. Das 1 : 0 gab den Gästen Mut und es folgte das  2 : 0, das 3 : 0 (Distanzschuss ), das 4 : 0 und kurz vor dem Pausenpfiff vollbrachten sie noch das 5 : 0.
Nach Wiederbeginn kam der Gastgeber zurück als stünde es noch 0: 0. Sie versuchten das Spiel aufzubauen, doch dabei waren sie etwas zu langsam gegen die mit 5 : 0 führenden Gäste, die direkt nach 30 Sekunden Wiederbeginn das 6 : 0 einnetzten. Daraufhin folgte das 7 : 0, das 8 : 0 (Lattenknallerabstauber ), das 9 : 0, das 10 : 0 (ein Gewusel) und zum Abschluss noch mal das 11 : 0.
Trotz hoher Niederlage spielten die Gastgeber fair und waren gute Verlierer.

Theodor (F-1)