Unser Dorf spielt Fußball am 29. July 2017.

D2 unterliegt im dritten Pflichtspiel der SVG Neuss-Weissenberg 1910

Hallo Fußballfreunde,

nachdem wir am letzten Spieltag den Ascheplatz des BV Wevelinghoven genießen konnten, durften wir an diesem Samstag wieder zuhause auf unserem geliebten Kunstrasenplatz ran.

Tatsächlich ging es auf unserem Sportplatz am Nettesheimer Weg heute wie auf einem Taubenschlag zu. Um 12:30 Uhr waren die Jungs der D2 an der Reihe und begrüßten den weitgereisten Gegner der SVG Neuss-Weissenberg. Vor dem Anpfiff wurde von beiden Mannschaften das von den Profis bekannte Begrüßungsscenario des Spalierstehens und Aneinandervorbeilaufens zelebriert. Der, wie immer, umsichtige Schiedsrichter Erich und die beiden Trainer waren sichtlich beeindruckt und reihten sich munter ein.

Unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft wurde dankenswerterweise verstärkt durch Leonhard und Yannick.

In den ersten Minuten war die Partie ausgeglichen. Gegen Mitte der ersten Halbzeit nahm Weissenberg das Heft in die Hand und konnte auf 3:0 davonziehen. Der zu Beginn lediglich leichte Nieselregen wurde stärker und setzte beiden Mannschaften zu. Unsere Jungs kämpften tapfer und konnten den Spielstand bis zur Halbzeitpause halten.

Nach der Pause gelangen unserem Gegner vier Treffer innerhalb kürzester Zeit, so dass das Spiel endgültig entschieden war. Dennoch hielten unsere Jungs tapfer dagegen und fuhren gerade in der Schlussviertelstunde einige Konter, die gut herausgespielt und mit Torschüssen auch zu Ende gespielt wurden.

Das Spiel ging letztendlich mit 10:0 an die Sportsfreunde aus Weissenberg. Unsere Jungs können schon wieder lachen und freuen sich auf das bevorstehende Indoortraining in der nächsten Woche.

Markus
Fußballpapa

Heimspiel der F-1 gegen VDS Nievenheim

Bei regnerischem, kaltem Wetter begann das Spiel mit einer schnellen Torchance der Gastgeber. Auch die nächste Chance konnte der SG Roki nicht nutzen und kassierte dann sogar ein unglückliches Gegentor nach einer riskanten Rückgabe in der Abwehr. Die Heimmannschaft kontrollierte das Spiel in der ersten Hälfte weitgehend und kam vor der Pause noch zum Ausgleich.

In der zweiten Hälfte kam der SG Roki mit einer anderen Mannschaft auf den Platz, die etliche Großchancen hatte, die sie zunächst nicht nutzen konnten. Mehrere Schüsse aus nächster Nähe gingen vorbei oder direkt auf den Torwart. Schließlich gelang den Gastgebern das erhoffte (und nach Chanen verdiente) 2:1. Nach einem langen Abschlag konnte Nievenheim aber ausgleichen und das Spiel spannend halten. Ein abgefälschter Schuss brachte der Heimmanschaft dann aber den Sieg (3:2).

Theo (F-1 Roki)

11:0 Auswärtssieg für die F-1!

VSF-Vorst – SG-Roki am 11.03.17
Die beiden aufeinandertreffenden Manschaften benötigten eine Weile, bis sie ins Spiel fanden. Es begann mit einer gut herausgespielten Kombination der Gäste und kurz danach fiel auch das 1 : 0 für den SG-Roki. Das 1 : 0 gab den Gästen Mut und es folgte das  2 : 0, das 3 : 0 (Distanzschuss ), das 4 : 0 und kurz vor dem Pausenpfiff vollbrachten sie noch das 5 : 0.
Nach Wiederbeginn kam der Gastgeber zurück als stünde es noch 0: 0. Sie versuchten das Spiel aufzubauen, doch dabei waren sie etwas zu langsam gegen die mit 5 : 0 führenden Gäste, die direkt nach 30 Sekunden Wiederbeginn das 6 : 0 einnetzten. Daraufhin folgte das 7 : 0, das 8 : 0 (Lattenknallerabstauber ), das 9 : 0, das 10 : 0 (ein Gewusel) und zum Abschluss noch mal das 11 : 0.
Trotz hoher Niederlage spielten die Gastgeber fair und waren gute Verlierer.

Theodor (F-1)

D2 unterliegt im zweiten Pflichtspiel dem BV 1913 Wevelinghoven

Hallo Fußballfreunde,

heute ging es für unsere D2 zum Auswärtsspiel nach Wevelinghoven zum dortigen BV 1913. Als wir dort mit 11 Spielern ankamen, staunten wir nicht schlecht, da wir einen Ascheplatz der guten alten Zeit vorfanden.

Zwar war der Himmel bewölkt, doch die Temperaturen waren so hoch, dass sich unser Trainer Reinhard im Laufe des Spiels seiner Trainingsjacke entledigte und im T-Shirt an der Seitenlinie coachte.

Seiner Jacke entledigte sich während des Spiels auch Gabriels Papa Jarek, der als souveräner und insbesondere lauffreudiger Schiedsrichter der Partie fungierte.

Zu Beginn des Spiels nahm unser Gegner sofort das Heft in die Hand und kam zu den ersten Chancen, die allerdings zunächst nicht zwingend waren. Doch dann konnte Wevelinghoven in der siebten Minute die 1:0 Führung mit einem gezielten Flachschuss ins linke untere Eck erzielen. Bereits zwei Minuten später fiel das 2:0 und der Knoten war geplatzt. Bis zur Halbzeit konnte unser Gegner drei weitere Treffer erzielen und hatte darüber hinaus noch einige Aluminiumtreffer.

In der Halbzeitpause wurden unsere Jungs durch Reinhard taktisch neu eingestellt und kamen nach derselben deutlich besser ins Spiel. Unsere Jungs konnten gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht nur gegenhalten, sondern sich teilweise sogar in der gegnerischen Hälfte festsetzen.

So war es nur folgerichtig, dass sie zu einigen guten Chancen kamen. Insbesondere Benedict K. konnte einige gefährliche Schüsse aufs gegnerische Tor abgeben. Ein selbiges konnten wir leider nicht erzielen.

Da wir nun insgesamt offensiver agierten, fand unser Gegner in unserer Spielfeldhälfte mehr Räume vor und konnte einige Konter durch seine schnellen Spieler erfolgreich abschließen. Dennoch hielten unsere Jungs gut dagegen und gerade in der Schlussviertelstunde zeichnete sich unser Torwart Niko mit gleich mehreren Glanzparaden aus. So konnte er bei einem Gewaltschuss eines gegnerischen Spielers aus kurzer Distanz seine Fäuste hochreißen und den Schuss parieren.

Am Ende ging das Spiel mit 12:0 an die Sportsfreunde des BV. Unsere Jungs waren kurz enttäuscht, freuen sich inzwischen aber auf die nächsten Trainingseinheiten mit Reinhard und das nächste Spiel.

Markus
Fußballpapa

F-1 Heimspiel gegen den SG Kaarst

Das erste Spiel der Rückrunde war zugleich das erste Spiel des neuen Trainers Franco mit der F-1 des SG Rommerskirchen. Die Gäste hatten zuvor wohl gedacht, es wird ein leichtes Spiel werden, denn in der Hinrunde gab es in Roki ein 2:6. Die Anfangsphase war auch gut für den SG- Kaarst, denn: schon in der 4. Minute konnten sie das 1:0 erzielen. Gleich danach, in der 6. Minute, war der SG- Roki am 0:2 selbst durch einen Stellungsfehler der Defensive schuld. Als eine Minute später die Gäste fast auf 3:0 erhöht hätten, schien es ein deutliches Spiel zu werden, auch wenn das von den Spielanteilen her gar nicht gerecht gewesen wäre. Es war dann aber die Heimmannschaft, die etwa nach 15 Minuten auf 1:2 verkürzen konnte. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.

In die zweite Halbzeit stieg der SG Roki mit größtenteils anderen Spielern ein, die zunächst nicht so gut ins Spiel fanden. Kaarst dominierte und konnte mal glücklich, mal mit tollen Kombinationen in den nächsten Minuten bis auf 2:5 erhöhen. Danach fand aber die Heimmannschaft zurück ins Spiel und verkürzte zunächst auf 3:5 und erzielte etwas später sogar den Anschlusstreffer. In der spannenden Schlussphase hatte der SG Kaarst noch einen spektakulären Lattenkreuztreffer und dem SG Roki gelang es in der Schlussoffensive nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen.

Justus, Theo, Franz

D2 Unterliegt im ersten Pflichtspiel der SG Holzheim

Bei frühlingshaften Temperaturen hatte unsere D2-Jugend heute die Mannschaft von SG Holzheim zu Gast.
Unser Gast reiste nur mit 8 Spielern an, woraufhin man sich fair auf ein 7+1 einigte.
Den entsprechenden Freiraum auf dem Platz nutzte unsere Mannschaft anfangs besser und ging entsprechend mit 1:0 in Führung.
Torschütze war unsere Nr.9 Gabriel durch einen satten Linksschuss ins linke Eck, nach feinem Zuspiel von Arian.

Danach fand unser Gegner besser ins Spiel und glich zum 1:1 aus.  Unsere Mannschaft ließ aber nicht locker und ging erneut durch einen schönen
Lupfer von Arian zum 2:1 in Führung. Die Zuschauer gingen jetzt auch gut mit und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie bei der unser Gegner wiederum vor der
Halbzeit zum gerechten 2:2 ausglich.

In der 2.Halbzeit entwickelte unsere Mannschaft wieder einige Chancen welche aber nicht genutzt wurden, während unser Gegner mehr Glück hatte und mit 2:3 in Führung ging.
Mit Einsatz gelang es unserer Mannschaft dann aber wieder nach mehreren guten Paraden des gut aufspielenden Holzheimer Torwarts, den Ausgleich mit einem fulminanten Weitschuß unserer Nr.5 Benedikt.

Das Spiel entwickelte sich munter hin und her, wobei die Holzheimer Ihre schnellen Konter ausspielen konnten und kurz hintereinander mit zwei schnellen Toren in Führung gingen.
Leider hatte unsere Mannschaft keine Antwort mehr darauf und verlor das fair geleitete Spiel (durch den erfahrenen Schiedsrichter Erich) mit 3:5.
Eine Leistung die dennoch Mut für die nächsten Aufgaben macht.

WinterCup D2

Hallo Sportfreunde,

am Sonntag fand der SG Roki Wintercup 2017 statt, wo unter anderem auch unser Team,
die SG Rommerskirchen/Gilbach D2, teilnahm.
Das Team um Neutrainer Reinhard Schauff musste leider ohne die Möglichkeit einer richtigen Vorbereitung und Hallentraining nach der Winterpause in das Turnier starten, was man der Mannschaft im gesamten Turnierverlauf auch anmerken konnte.

Beim Auftaktspielspiel gegen DJK Hoeningen begann die Mannschaft, um den technisch beschlagenen Taylan, sehr stark und erspielte sich nach einer starken Einzelaktion direkt zu Beginn eine große Chance die der gegnerische Torwart zur Ecke klärte. Die Ecke führte Benedikt aus fand aber leider keine Anspielstation.
Darauf folgten ein paar gute Angriffe der Gegner die unser neuer Torwart Niko teils stark parierte.
Bei den Abschlägen hat er sich noch etwas schwer getan und konnte oft keinen seiner Mitspieler finden. Die vielen Pass- und Stoppfehler führten zu teils sehr schnellen Gegentoren und so stand es nach kurzer Zeit 0:2 für den Gegner.
Das unsere Jungs aber auch spielen konnten zeigten sie Eindrucksvoll unter anderem in der 4. Spielminute wo sich Chris den Ball toll erkämpfte und auf Taylan passte. Der wiederum spielte gekonnt ein Gegner aus und passte auf den von rechts mitgelaufenen Gabriel. Er nahm den Ball im Tempo an zog nach innen und schoss den Ball schön ins lange Eck zum 1:2.
Es vermehrten sich in den nächsten Minuten aber viel zu viele leichte Ballverluste gegen die pressenden Hoeninger die zu schnellen 4 Gegentoren führten. Gute Aktionen wie die, wo Gabriel von außen nach innen spitzelt und Jannis knapp am Tor vorbei schießt waren viel zu selten und so haben wir das erste Spiel mit 1:6 verloren.

Das zweite Spiel gegen die favorisierten DJK Novesia Neuss D1 wurde trotz tollem Einsatz unserer Jungs mit 9 : 0 verloren. Die starken Novesianer zeigten noch einmal deutlich die schwächen unserer Mannschaft auf. Zu schnelle Ballverluste die zu schnellen Toren führten.

Das folgende Spiel gegen Erftstolz-Niederaussem sollte noch das spannendste werden.
Im weitgehend ausgeglichem Spiel mit hin her Aktionen geriet die SG Roki unglücklich in kurzer Zeit mit 4 schnellen Toren in Rückstand. Nach der Einwechslung durch Taylan, Chris, Manuel, Lukas und Gabriel kam frischer Wind in die Partie. Taylan zeigte im Mittelfeld wieder einmal seine Zweikampfstärke und trieb die Angriffe der SG Roki nach vorne. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Chris und Gabriel konnte dieser auf 1:4 verkürzen. Kurz danach schoss Taylan, nach einer starken Einzelaktion, in der er zwei Spieler stehen lässt, sogar das 2:4. Weitere starke Phasen mit guten Chancen von SG Roki folgten bevor sich Taylan zu einer Tätigkeit hinreißen lässt und mit einer Roten Karte vom Platz musste. Mit starken Paraden vom Niko der auf der Linie mit Weitschüssen kaum zu überwinden war und tollem Einsatz unserer Abwehr und auch weitere gute Aktionen der Vorderleute konnten wir trotz Unterzahl die Niederlage in Grenzen halten.

Beim letzten Spiel um Platz 7 konnten unsere Jungs nicht mehr an die starke Leistung vom Spiel davor anknüpfen und gaben das Spiel gegen SG Orken 0:8 ab und beendeten das Turnier auf dem 8 Platz.

Jarek
Fussballpapa

Frohe Weihnachten

Liebe Trainer, Betreuer, Vorstandsmitglieder und Spielerinnen und Spieler der SG Rommerskirchen/Gilbach,

das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu und ich möchte es nicht versäumen Euch allen sehr herzlich Danke zu sagen.

Es ist heute nicht selbstverständlich ein Amt und dazu noch ein Ehrenamt zu übernehmen und auszufüllen. Solch ein Amt kostet viel Engagement, viel Zeit und am Ende auch noch Geld.

Danke für alle Aktivitäten, für jegliche Organisation einfach für alles was ihr für unsere SG Rommerskirchen/Gilbach macht. Schön das Ihr da seid.

Auf diesem Wege wünsche ich euch allen und euren Familien ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2017.

Unser Dank gilt auch unseren Gönner und Sponsoren,  den Vertretern der Gemeinde Rommerskirchen,  allen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rommerskirchen und natürlich  allen Fans der SGeht. Ohne Euch allen, wären wir nicht da wo wir heute sind.

In diesem Sinne alles Gute

Euer Vorsitzender

D-Junioren bleiben Tabellenführer

Da war sie wieder diese Asche. Nach dem spielerisch teils katastrophalen Auswärtssieg unter der Woche ging es mit einem leicht mulmigen Gefühl zum Tabellenvorletzten. Unbegründet: Zwar taten sich die Schützlinge von Trainergespann Wolfgang Allroggen und Reinhard Schauf zu Beginn wieder einmal schwer, am Ende stand aber ein verdienter 7:1-Auswärtssieg gegen den SSV Delrath. Die SG Rommerskirchen-Gilbach bleibt damit Tabellenführer der D-Junioren-Kreisklasse.

 „Ich würde mir wünschen, dass die Jungs ihr Potential gegen solch einen Gegner gleich von Beginn an abrufen würden“, brachte es SG-Trainer Schauf auf den Punkt. Schauf sah nämlich eine Rommerskirchener Mannschaft, die einmal mehr in Durchgang eins ihre spielerische Linie vermissen ließ. Die Außen wurden nicht konsequent besetzt, aus der Zentrale kamen kaum brauchbare Anspiele, vorne war der Sturm nur ein laues Lüftchen. Dennoch pfiff der umsichtig leitende Schiedsrichter Erich nach Toren durch Paul und Nils zu einer beruhigenden 2:0-Halbzeitführung.

Zu Beginn von Durchgang zwei wurde es dann sogar noch einmal kurzzeitig brenzlig. Delrath konnte auf 1:2 verkürzen. Die SG-ler hatten aber endlich die richtigen Antworten parat. Die Außenspieler Johannes über rechts, Yannik und Vinc im Wechsel über links feuerten ein ums andere mal ihre Flanken in Richtung Zentrale. Ergebnis: Es fielen Tore am Fließband. Josh durfte einen lupenreinen Hattrick zum 5:1 schießen. Paul und Johannes legten zum 7:1-Endstand nach. „Nach diesem Sieg ist nicht die Zeit für Kritik. Jetzt wollen wir uns erstmal alle auf Weihnachten freuen“, fand SG-Coach Allroggen nach Spielschluss die richtigen Worte.

Am 11. Februar geht es nach der Winterpause mit einem Auswärtsspiel gegen die SG Kaarst weiter.

Der Fußball – Papa

 

D-Junioren feiern Arbeitssieg in Dormagen

Mit einem überglücklichen „Philipp, ich bin stolz auf Dich“ feierte Fußball-Opa Klaus lautstark seinen Neffen auf der Horremer Sportanlage. Zu Recht, denn gerade hatte der Rommerskirchener Mittelfeldmotor Mitspieler Johannes mit einem feinen Steckpass frei gespielt, der in der Mitte Jakub zum 1:0 gegen die TJ Dormagen fand. Am Ende stand ein glücklicher aber verdienter 2:1-Arbeitssieg für die Gilbacher Jungs.

Aber der Reihe nach: Da die Stadt Dormagen den Rasenplatz gesperrt hatte, blieb für das Nachholspiel der D-Junioren Kreisklasse nur die ungewohnte, gleichsam ungeliebte Asche. Die enttäuschten Rommerskirchener Gesichter fanden sich dann in der Leistung der Spieler wieder. Technische Fehler auf dem tiefen und unruhigen Geläuf verursachten teils chaotische Zustände. Und so blieben klare Torchancen Mangelware. Dormagen igelte sich teilweise mit vier defensiven Spielern in der Abwehr ein, konterte teils gefährlich und ließ somit nichts anbrennen. Bester Spieler bis zu diesem Zeitpunkt war sicher Rommerskirchens Abwehrspieler David, der in Sachen Zweikampf vorbildlich und sicher agierte.

Ansonsten dauerte es quälend lange bis in die zweite Halbzeit ehe das 1:0 fiel – eine Befreiung für das Team von SG-Trainer Wolfgang Allroggen. Nachdem drei Minuten vor Schluss SG-Stürmer Johannes einen Fehler des Dormagener Keepers eiskalt zum 2:0 nutzte, schien der Drops gelutscht. Dennoch wurde es noch einmal kurzzeitig spannend: Im direkten Gegenzug verkürzte der Gastgeber auf 1:2. Schiedsrichter Erich pfiff die Begegnung aber erst gar nicht mehr an und so stand ein 2:1-Auswärtssieg. Coach Allroggen war bedient: „Viel lag zwar am schlechten Untergrund, dennoch hat mir heute die Zweikampfführung überhaupt nicht gefallen. Noch so ein Spiel und ich bekomme einen Herzinfarkt“. Nun, das nächste Auswärtsspiel am Samstag gegen Delrath steht vor der Tür, und wo? Richtig: Auf Asche.

Der Fußball – Papa